(NRW.International) - Ob Markterkundungsreisen nach Luxemburg, Kontakttage für Photovoltaikprojekte in Belgien oder ein deutsch-niederländisches Wirtschaftsforum: Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen, die das Potenzial in den Nachbarländern Belgien, den Niederlanden oder Luxemburg für ihr Geschäft ausloten möchten, finden hier alle Informationen auf einen Blick. Der neu aufgelegte Kalender der Mittelstandsinitiative BeNeLux-NRW bietet einen informativen Überblick über aktuelle Veranstaltungen mit BeNeLux-Bezug und ist ab sofort verfügbar.

Neben geplanten Reisen und Präsentationsveranstaltungen im BeNeLux-Raum fasst der Kalender der Mittelstandsinitiative BeNeLux-NRW zahlreiche Informationsveranstaltungen, (Online-) Seminare im Bereich Finanzierung und Recht, Beratungstage und Workshops in NRW für das 2. Halbjahr 2019 zusammen.

Ziel ist es, grenzüberschreitende Kooperation zwischen der BeNeLux-Region und NRW anzustoßen und zu fördern. Die vier Länder bilden eine einzigartige Wirtschaftsregion: Rund 45 Millionen Menschen erwirtschaften jährlich ein Bruttoinlandsprodukt von fast 1,6 Billionen Euro. Weltweit gibt es keinen anderen derart dicht besiedelten Wirtschaftsraum. Entsprechend groß sind die Potenziale für Unternehmen, die grenzüberschreitend arbeiten.

Neben dem halbjährlich erscheinenden Veranstaltungskalender bietet das Online-Portal der Mittelstandsinitiative BeNeLux-NRW unter www.mi-benelux-nrw.de zusätzliche Informationen und aktuelle Veranstaltungshinweise für Unternehmen mit Interesse am Auslandsgeschäft.

Der Veranstaltungskalender BeNeLux-NRW ist auch als Poster (DIN A3) in einer Printversion verfügbar. Bei Interesse senden Sie bitte eine E-Mail an aussenwirtschaft(at)nrw-international.de und geben die gewünschte Auflagenhöhe an.

Download

Veranstaltungskalender Juli – Dezember 2019 (pdf)

Link

www.mi-benelux-nrw.de


Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen