(GTAI) - Deutschland ist der wichtigste griechische Handelspartner. Im Jahr 2019 war es auch deren größter Investor mit einer Summe in Höhe von 8,2 Milliarden Euro, so die griechische Zentralbank. Vor Ort sind 130 deutsche Unternehmen tätig, die zusammen einen Jahresumsatz von 10,2 Milliarden Euro erwirtschaften. In der Studie des griechischen Instituts für Wirtschaft- und Industrieforschung (IOBE) „Der Abdruck des deutschen Unternehmertums in der griechischen Wirtschaft“, die gemeinsam mit der Auslandshandelskammer (AHK) Griechenland im April 2021 erstellt wurde, wird die Bedeutung Deutschlands für die griechische Wirtschaft ausführlich erörtert.

„Ausländische Investitionen sind unabdingbar, wenn es um die wirtschaftliche Entwicklung Griechenlands geht, genauso wie die Förderung der Exporte und die Umsetzung struktureller Reformen“, erklärt Nikos Vettas, Geschäftsführer des IOBE, in einem Interview gegenüber Germany Trade & Invest.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen