Service navi

(BMU) Die Auslandshandelskammern (AHKs) analysieren im Rahmen der Exportinitiative Umwelttechnologien des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) politische, technische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen für verschiedene Anwendungsbereiche der innovativen Energieträger:

Für „Micro-Grids“ in ländlichen Gebieten in Nigeria, für die Stromversorgung im Hotel- und Gastgewerbe auf thailändischen Inseln oder als Ergänzung zu Solaranlagen zur Stromversorgung von Industrie und Gewerbe auf den Philippinen.

Zusätzlich organisieren die AHKs Veranstaltungen, in denen sich lokale Stakeholder über deutsche Technologien sowie deutsche Anbieter über die lokalen Märkte und Rahmenbedingungen austauschen und informieren können.

Unternehmen und Forschungsinstitute mit Interesse an den Veranstaltungen können das Projektteam Chambers for GreenTech der DIHK Service GmbH kontaktieren.

Die vollständige Mitteilung lesen Sie hier

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen