(GTAI) - Indonesien steht vor gigantischen Herausforderungen, seine Umweltprobleme zu bewältigen. Dazu wurde nun eine deutsch-indonesische Initiative zum Klimaschutz ins Leben gerufen: Die Green Infrastructure Initiative (GII).

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) stellt zwischen 2021 und 2026 bis zu 2,5 Milliarden Euro zur Verfügung, um in Indonesien Projekte in den Bereichen Abfallmanagement, Wasserversorgung und Abwasserentsorgung sowie im Sektor öffentlicher Verkehr zu fördern. Zusätzlich vergibt die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) Projektmittel für die technische Unterstützung entsprechender Programme im Gesamtumfang von 4,4 Millionen Euro.

Ziel der Initiative ist es, Indonesiens ökologischen Fußabdruck um jährlich 4,5 Millionen Tonnen CO2 und andere Treibhausgase zu reduzieren.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen