(GTAI) - Noch überwiegt bei energieeffizienten Renovierungen in Tschechien die Dämmung. Komplexe Projekte sind seltener. Aber es gibt immer mehr Beispiele, mit Chancen auch für deutsche Anbieter.

Der Markt rund um die Energieeffizienz im Gebäudebau entwickelt sich in Tschechien positiv. Ob Heiztechnikaustausch, der Einsatz von Wärmepumpen, Dämm- und andere Renovierungsmaßnahmen, Niedrigenergie- und Passivhausbau: Die Zahlen zeigen nach oben. Alle Betreiber, die auf Energieeffizienz setzen, wollen ihre laufenden Gebäudekosten optimieren. Auf einige wirkt auch der gesetzliche Druck: Immer noch gibt es zum Beispiel 300.000 Kohlekessel, die bis September 2022 wegen ihrer Emissionsklasse ausgetauscht werden müssen.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen