Service navi

(Brandenburg) - Wirtschaftsstaatssekretär Hendrik Fischer hat die ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH, die Prignitz Mikrosystemtechnik GmbH sowie die TRESKY GmbH mit dem Brandenburger Innovationspreis im Cluster Metall ausgezeichnet.

Die Unternehmen teilen sich das Preisgeld von 10.000 Euro. Bereits zum achten Mal richtete das brandenburgische Wirtschaftsministerium diesen Wettbewerb aus. Die Preisträger wurden von einer unabhängigen Jury aus Fachleuten aus Wirtschaft und Wissenschaft des Clusters Metall ausgewählt. „Die Preisträger liefern den Beleg dafür, dass die Brandenburger Wirtschaft mit ihren Innovationen Impulse weit über die Landesgrenzen hinaus geben kann“, sagte Staatssekretär Fischer. Denn jede der ausgezeichneten Innovationen habe auch internationale Relevanz bewiesen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf der Website des Wirtschaftsministeriums Brandenburg

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen