(GTAI) - Pakistan Vision 2025 zielt darauf ab, die nationale Verkehrsinfrastruktur durch die Einrichtung eines effizienten und integrierten Transport- und Logistiksystems zu verbessern. In diesem Zusammenhang sind zahlreiche Projekte, vor allem entlang des Wirtschaftskorridors China-Pakistan (CPEC), in Planung.

Im November 2019 wurde der zur pakistanischen Autobahn Peshawar-Karachi (PKM) gehörende Streckenabschnitt zwischen Sukkur und Multan offiziell freigegeben. Das Vorhaben gehört zu den größten Verkehrsinfrastrukturprojekten entlang des CPEC und wurde von der China State Construction Engineering Corporation Ltd. durchgeführt. Während des Bauprozesses fanden intelligente Lösungen Anwendung, beispielsweise wurden modifizierte Asphalt- und Umwelttechnologien aus dem Reich der Mitte genutzt. Die Autobahn entspricht den höchsten Designstandards und ist mit den fortschrittlichen intelligenten Systemen ausgestattet.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen