(GTAI) - Die Landwirtschaft als auch der Nahrungsmittelsektor erleben in Afrika einen breiten Aufschwung: Staaten, Geber und Unternehmen investieren in innovative und traditionelle Projekte.

Nordafrika - Ägypten: Die indische Einzelhandelskette LuLu Group will innerhalb von zwei Jahren vier neue Hypermärkte im Großraum Kairo errichten. Für die Filialen in New Cairo, der 6th of October City und Obour sind Investitionen von 500 Millionen US-Dollar (US$) vorgesehen.

Die Arab Organization for Industrialization des ägyptischen Militärs möchte laut einem Bericht von Al Shorouk ein großes Dattelpalmenprojekt umsetzen. In der Oase Kharga im Süden Ägyptens sollen gemeinsam mit einem malaysischen Partner 1,5 Millionen Medjoul-Dattelpalmen gepflanzt und die Datteln verarbeitet und verpackt werden.

Unilever Mashreq befindet sich weiter auf Expansionskurs. Im März 2019 berichteten die Daily News Egypt, dass Unilever den Ausbau der Produktionskapazitäten plane. Das Unternehmen stellt in Ägypten Nahrungsmittel, Tee und Körperpflegeprodukte her.

Der expandierende Nahrungsmittelhersteller Cairo 3A plant einen baldigen Börsengang, um unter anderem die Produktionskapazitäten auszubauen.

Ägyptens größter Snackhersteller Edita möchte 2019 insgesamt rund 23 Millionen Euro investieren. Neben der Expansion des Unternehmens in Marokko sollen auch neue Fertigungslinien für die inländischen Fabriken angeschafft werden.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen