(GTAI) - Ein schnell steigendes Fahrgastaufkommen zwingt die israelische Bahn dazu, dringend Schienenfahrzeuge zu bestellen. Wegen ehrgeiziger Expansionspläne besteht auch langfristig Bedarf.

Die israelische Regierung und die staatliche Bahngesellschaft (Israel Railways) bereiten mit hoher Dringlichkeit die Beschaffung neuer Schienenfahrzeuge vor, um dem drückenden Mangel an Beförderungskapazitäten abzuhelfen.

Nach einem Bericht der israelischen Wirtschaftszeitung Globes hat ein gemeinsames Komitee des Finanz- und des Verkehrsministeriums sowie der Israel Railways als ersten Schritt den Kauf von sieben Dieselloks und 51 Doppeldeckerwaggons für umgerechnet 670 Millionen US-Dollar (US$) empfohlen.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen