(GTAI) - Israelische Verbraucher entscheiden sich immer häufiger für ausländische Spirituosen. Im Jahr 2018 hat Deutschland seinen Importmarktanteil zum dritten Mal in Folge erhöht.

Israelis geben mehr Geld für alkoholische Getränke aus. Im Jahr 2018 lagen die Ausgaben der Haushalte für diesen Konsumposten bei umgerechnet 1,3 Milliarden US-Dollar (US$).

Nach Angaben des Zentralamts für Statistik hat sich der Anteil alkoholhaltiger Getränke an den Konsumausgaben von 0,41 Prozent 2015 auf 0,65 Prozent 2018 erhöht. Der Alkoholverbrauch pro Einwohner und Jahr lag 2015 bei 2,8 Liter und 2018 schätzungsweise bei 3 Liter. Ein Grund für das Mehr an Ausgaben ist eine zunehmende Verlagerung der Nachfrage auf hochwertige und teurere Erzeugnisse.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen