(GTAI) - Die israelische Strombehörde (Electricity Authority) hat im Juni 2020 einen Plan für beschleunigten Ausbau der erneuerbaren Energien im Lande veröffentlicht. Der auf Anweisung des Energieministeriums (Ministry of Energy) erarbeitete Plan sieht bis 2030 den Bau von auf erneuerbaren Energien beruhenden Stromerzeugungskapazitäten von 12.000 Megawatt vor. Dies würde die gegenwärtige Erzeugungskapazität auf das Sechsfache des Standes von 2019 erhöhen.

Wie die Strombehörde erklärte, soll der Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung 2030 auf 30 Prozent steigen, wobei dieser Anteil im Tagesverlauf schwanken und um die Mittagszeit 80 Prozent erreichen soll. Das erklärt sich aus der Tatsache, dass Israel vor allem auf Sonnenenergie setzt. Zu bestimmten Zeitpunkten im Tagesverlauf könnte die erneuerbare Stromerzeugung sogar den aktuellen Gesamtstrombedarf übertreffen.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen