(GTAI) - Das Handelsvolumen zwischen Deutschland und Italien erreichte 2018 erneut einen Rekord. Italien war damit fünftwichtigster Handelspartner.

Obwohl die Konjunktur sowohl in Italien als auch in Deutschland zurzeit schwächelt, blüht der bilaterale Handel weiterhin auf. Laut Statistischem Bundesamt stieg das Handelsvolumen 2018 um 7,8 Prozent auf etwa 130 Milliarden Euro. Unter den Top 10 der deutschen Handelspartner legten der bilaterale Warenaustausch nur mit Polen und den Niederlanden noch stärker zu. Damit überholte Italien das Vereinigte Königreich und war Ende 2018 der fünftgrößte deutsche Handelspartner hinter China, den Niederlanden, den USA und Frankreich.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen