Service navi

(GTAI) - Ob die Strände von Sotschi, Anapa oder Gelendschik, mehr als 200 Kurbäder und Sanatorien oder die Skiresorts in Krasnaja Poljana - die Region Krasnodar hat für Erholung und Tourismus viel zu bieten. Pro Jahr suchen mehr als 17 Millionen Touristen in der Region in Russlands Süden Sonne, Meer und Entspannung. Vor allem in der Hochsaison im Sommer sind rund 90 Prozent der Übernachtungskapazitäten ausgebucht. Um die steigende Nachfrage zu decken, schießen neue Hotels und Urlaubsresorts wie Pilze aus dem Boden. Aktuell werden 23 Tourismusprojekte im Wert von rund 360 Millionen Euro realisiert.

Die steigende Anzahl von Gästen und Urlaubern erhöht den Bedarf an modernen touristischen Einrichtungen. Auf dem Sankt Petersburger Wirtschaftsforum (SPIEF) Anfang Juni 2021 schloss die Regierung der Region Krasnodar Investitionsvereinbarungen in Höhe von 955 Millionen Euro zum Bau einer touristischen Infrastrukturm darunter auch Kurhotels und Sanatorien. Allein in Sotschi entstehen für rund 245 Millionen Euro neue Einrichtungen. In Anapa wird bis 2024 für rund 2,9 Milliarden Euro der Tourismus- und Erholungs-Cluster „Neu-Anapa“ mit mehr als 50 Hotels errichtet. Die Investitionen dürften sich schnell amortisieren, setzen die Touristen in der sonnenverwöhnten Region doch jährlich über 1,6 Milliarden Euro um.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen