(GTAI) - Kroatien hat ein neues Programm aufgelegt, damit mehr E-Autos auf den Straßen rollen. Die Mittel dürften jedoch zu gering sein, um dem Markt einen stärkeren Schub zu geben.

Ab April 2019 unterstützt das Programm mit einem Volumen von umgerechnet 2,3 Millionen Euro den Kauf von Elektrofahrzeugen in Kroatien. Es wurde gegenüber früheren Programmen deutlich aufgestockt. Im Jahr 2018 wurden für die Förderung von Elektro-Kfz rund 1,6 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Die Mittel wurden damals binnen weniger Stunden ausgeschöpft. Damit waren 414 Fahrzeuge bezuschusst worden.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen