(GTAI) - In der ostkroatischen Stadt Vukovar sollen in den nächsten drei Jahren umfangreiche Investitionen zur Erneuerung der kommunalen Energie- und Verkehrsinfrastruktur realisiert werden.

Anfang Mai 2019 hat die kroatische Regierung ein Programm zur Wiederherstellung und zum Ausbau der Versorgungs- und Transportinfrastruktur der Stadt Vukovar beschlossen. Die Stadt wurde von Zerstörungen im Krieg der 1990er-Jahre betroffen. Geplant ist, im Zeitraum 2019 bis 2022 umgerechnet 194,4 Millionen Euro in insgesamt 59 Projekte zu investieren.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen