(GTAI) - Der Markt für Medizintechnik in Pakistan ist für ein Land mit über 208 Millionen Einwohnern klein, wächst aber stetig und bietet Chancen. Eine wachsende Mittelschicht und die Einführung einer staatlichen Krankenversicherung für ärmere Haushalte wird die Nachfrage mittel- bis langfristig ankurbeln. Daneben verbreiten sich Zivilisationskrankheiten mit einem steigenden Behandlungsaufwand wie Diabetes, Herz- und Gefäßerkrankungen oder bestimmte Krebsarten.

Das Rechercheinstitut Business Monitor Intelligence Research prognostiziert in einer 2018 veröffentlichten Analyse im Zeitraum von 2017 bis 2021 eine Ausweitung des Marktvolumens von 479 Millionen auf 628 Millionen US-Dollar (US$). Auch andere Rechercheinstitute gehen von einer ähnlichen Entwicklung aus. Profitieren würden wegen der hohen Importabhängigkeit vor allem ausländische Hersteller von Medizintechnik, da der Bedarf im Wesentlichen (über 90 Prozent) durch Einfuhren gedeckt wird. Deutsche Produkte sind gut positioniert, haben einen guten Ruf und sind traditionell beliebt.

Sie finden das umfangreiche Special bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen