(GTAI) - Russlands Bergbaukonzerne erhöhen stetig ihre Fördermengen. Im Fokus steht vor allem der Kohleabbau. Deutschen Herstellern von Bergbaumaschinen bieten sich gute Absatzchancen.

Für das Jahr 2020 erwartet das russische Industrieministerium einen Anstieg des Marktvolumens für Bergbaumaschinen auf etwa 2 Milliarden Euro (148,1 Milliarden Rubel, EZB-Wechselkurs vom 03. September 2019: 1 Euro = 73,26 Rubel). Davon entfällt etwa ein Drittel auf importierte Bergbautechnik.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen