Service navi

(BMWi) - Vom 7.-11. März 2022 erhalten Unternehmen aus der deutschen Musik- und Veranstaltungswirtschaft die Möglichkeit im Rahmen einer Geschäftsanbahnungsreise den brasilianischen Markt näher kennen zu lernen.

Die Reise richtet sich an Unternehmen mit einem Fokus auf Exportorientierung und dem Wunsch nach Markterweiterung im brasilianischen Markt - insbesondere aus den Bereichen Music Publishing, Recorded Music und Vertrieb, Live Entertainment, Artist Management und Music Tech.

Im Vorfeld der Reise erhalten die Teilnehmenden in einer digitalen Infoveranstaltung am 17.02.2022 spezifische Kompaktinformationen zur Branchen- und Marktsituation sowie erste Hinweise für einen nachhaltigen Markteintritt. Das 5-tägige Programm in São Paulo bietet dann einen umfassenden Einblick in den brasilianischen Musikmarkt, bei dem die Teilnehmenden die Möglichkeit haben, sich zu präsentieren und ihre Produkte im Rahmen von vorab geplanten B2B-Meetings und Matchmakings einem ausgewählten Fachpublikum vorzustellen.

Durchgeführt wird die Markterkundung von der AHK Brasilien in Zusammenarbeit mit der Kooperationspartnerin IHM (Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft e.V.). Diese wird das Programm fachlich unterstützen und die Reise begleiten. Die Anmeldungsphase läuft bis zum 15.11.2021. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs sowie nach Marktpotential berücksichtigt, wobei kleine und mittlere Unternehmen (KMU) Vorrang vor Großunternehmen haben.

Das Projekt ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU und unterliegt den De-Minimis-Regelungen. Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme am Projekt beträgt in Abhängigkeit der Größe des Unternehmens zwischen 500 und 1.000 EUR (netto). Zusätzlich tragen die Teilnehmenden ihre individuellen Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten selber. Zur Unterstützung der anfallenden Kosten bieten einige Länder und Kommunen Förderungen an. Weitere Informationen dazu hier.

Die brasilianische Musikindustrie verzeichnet seit 2017 ein Wachstum im zweistelligen Bereich und erwirtschaftete 2018 rund US$ 298,8 Mio. Brasilien steht auf Platz 10 der größten Musikaufnahmemärkte weltweit, wobei die Musikaufnahmen allein 2019 um 13,1% stiegen. Die Expansion im digitalen Musikmarkt entwickelt sich sehr positiv: 2018 gab es eine Erweiterung von 46% und 2019 von 23%. Der Markt für Livemusik entwickelte sich bis zum Beginn der Pandemie ebenfalls sehr vielversprechend: Die Branche erzielte allein in São Paulo rund US$ 50 Mio. Umsatz im Jahr 2018 mit fast 3.000 monatlichen Attraktionen. Der Veranstaltungsmarkt macht ca. 13% des brasilianischen BIP aus und bewegte 2019 rund US$ 228,3 Mrd. in der brasilianischen Wirtschaft. Nach Schätzungen des Verbandes ABEOC wuchs der Veranstaltungssektor zwischen 2013 und 2019 um etwa 6,5% pro Jahr. Sowohl in der Musik- als auch der Eventbranche besteht das Bestreben, Innovation und neue Technologien zu implementieren. Dabei möchte über die Hälfte der Unternehmen Allianzen und Partnerschaften zur Erreichung dieses Ziels eingehen.

Die Delegationsreise nach Brasilien ist eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU. Sie wird von der AHK Brasilien in Zusammenarbeit mit der IHM im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) durchgeführt. Mit dem gebotenen Programm erhält die deutsche Musikwirtschaft die Möglichkeit, mit erfahrenen Partner*innen den brasilianischen Markt zu erkunden, unternehmerische und künstlerische Kontakte zu knüpfen und damit mittel- und langfristige wirtschaftliche Beziehungen aufzubauen. Sollten die Auswirkungen der globalen Corona-Pandemie eine physische Durchführung vor Ort nicht zulassen, kann das Projekt, in Abstimmung mit den Teilnehmenden, auf ein digitales Format umgestellt werden. Die Eigenanteile der Unternehmen werden in diesem Fall um die Hälfte reduziert. Weitere Informationen zur Geschäftsanbahnungsreise nach Brasilien und zur Anmeldung finden sich unter www.musikwirtschaft.org/brasilien.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte auch dem Projektflyer

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU finden Sie unter www.ixpos.de/markterschliessung.

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen