(BMWi) - Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert Bondacon International in Zusammenarbeit mit der AHK Paraguay, dem LAV, der LAG, dem DSLV sowie dem VBI ein Webinar zum Thema Automobil, Transport, Logistik, alternative Antriebe und nachhaltige Mobilität in Paraguay.

Das Webinar ist Bestandteil der Exportinitiative Umwelttechnologien und wird im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt. Es findet am 10. Juni 2021 auf Zoom statt.

Paraguay ist in etwa so groß wie Deutschland und die Schweiz zusammen, hat aber nur 7,13 Millionen Einwohner. Das Niedrigsteuerland Paraguay entwickelt sich zusehends zur Produktions- und Logistikdrehscheibe für die Region Südamerika.

Unter den aktuellen Projekten in Paraguay ist der seit 2020 im Bau befindliche "Central Bi-Oceanic Corridor" (“Corredor Bioceánico”) von größter strategischer Bedeutung, eine transkontinentale Straßenverbindung, die bei Fertigstellung den kürzesten Logistikweg zwischen den wichtigsten chilenischen Pazifikhäfen und den brasilianischen Atlantikhäfen markiert. Diese entstehende Verbindung wird die westliche Region Paraguays zu einem internationalen Logistikkorridor transformieren. Zudem ist eine Erweiterung um eine Schienenverbindung in Planung.

Ein Vorzeigeprojekt im Bereich der nicht-fossilen Brennstoffe ist „Omega Green“ der ECB Group, einem der weltweit größten Produzenten von Biokraftstoffen. Die ECB Group investiert 800 Mio. USD in einen Industriekomplex für Biokraftstoffe in Villeta, einer wichtigen Industrie- und Hafenstadt 40 km von der Hauptstadt entfernt.

Paraguay verfügt über ein stabiles politisches System und eine Wirtschaft, die ausländische Investitionen begünstigt. Es hat ein stark dollarisiertes Finanzsystem, günstige Steuersätze und niedrige Arbeitskosten. Außerdem besteht für ausländische Investoren die Möglichkeit, sich in Freihandelszonen anzusiedeln.

In den letzten Jahren entdecken zunehmend auch Unternehmen aus Europa und Asien die Standortvorteile Paraguays – so z. B. international führende japanische, koreanische und deutsche Unternehmen der Bordnetz-System-Produktion für die Automobilindustrie.

Ziel des Webinars ist es, den teilnehmenden Unternehmen einen Überblick über die Marktgegebenheiten und die Rahmenbedingungen der Geschäftstätigkeit im Bereich Automobil, Transport, Logistik, alternative Antriebe und nachhaltige Mobilität in Paraguay zu vermitteln. Das Webinar informiert interessierte Unternehmen ferner über Chancen und Herausforderungen des paraguayischen Marktes sowie über aktuelle Projekte.

Die Veranstaltung richtet sich an exportinteressierte oder auf neue Märkte bzw. Marktsegmente zielende kleine und mittlere Unternehmen (KMU).

Weitere Informationen zum Thema entnehmen Sie bitte dem Projektflyer. Anmelden können Sie sich über folgendes Anmeldeformular.

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU finden Sie unter www.ixpos.de/markterschliessung.

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen