(GTAI) - Nachdem Polens Programm für sozialen Wohnungsbau (Mieszkanie+) nur zögerlich anlief, soll es nun neuen Schwung erhalten. 20.000 Sozialwohnungen sollen gebaut werden.

Das 2017 ins Leben gerufene polnische Programm für sozialen Wohnungsbau, Mieszkanie+ (Wohnung plus), soll 2020 Fahrt aufnehmen. Mieszkanie+ hat die Errichtung preisgünstiger Mietwohnungen mit einer späteren Kaufoptionen zum Ziel. Nach Plänen der Regierung sollen so rund 100.000 Einheiten neu entstehen. Um die Bautätigkeit zu beschleunigen, schlägt Entwicklungsministerin Jadwiga Emilewicz unter anderem vor, dass private Bauentwicklungsgesellschaften einen Teil der von ihnen gebauten Wohnungen als Sozialwohnungen errichten.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen