Service navi

(BMZ) - Das Kupferrecyclingunternehmen Aurubis AG ist der PREVENT Abfall Allianz beigetreten. Ziel der von Bundesentwicklungsminister Gerd Müller initiierten Allianz ist es, weltweit Abfall zu vermeiden, zu sammeln und zu recyceln sowie verstärkt Sekundärrohstoffe einzusetzen und Ressourcen im Kreislauf zu führen. Aurubis wird sich insbesondere zum Thema Elektroschrott engagieren.

Minister Gerd Müller: "Ich freue mich, dass Recycling­unternehmen wie die Aurubis AG Verantwortung übernehmen und sich in der PREVENT Abfall Allianz engagieren. Genau wie der Klimawandel ist der Umgang mit Abfall eine globale Überlebensfrage. Die Industrieländer machen nur 20 Prozent der Welt­bevöl­kerung aus, verbrauchen aber 80 Prozent der Ressour­cen und hinterlassen zwei Drittel der Umweltverschmutzung.

Auf Afrikas größtem Elektroschrott­platz in Ghana habe ich selbst gesehen, wie unser Elektro­schrott illegal in Afrika zu Lasten der Umwelt ent­sorgt wird. Das kann so nicht weitergehen. Wir brauchen ein Umdenken für sozial und ökologisch nachhaltige Lieferketten und eine kontrollierte Kreislaufwirtschaft. Deshalb ist es wichtig, dass das Thema Metallrecycling mit dem Beitritt von Aurubis in der PREVENT Abfall Allianz verstärkt wird. Der Abfall-Allianz gehören inzwischen rund 220 Organisationen in Deutschland und anderen Ländern an: von kommunalen Abfallwirtschaftsbetrieben bis hin zu großen Unternehmen. Gemeinsam arbeiten wir daran, dass weltweit weniger Abfall in die Umwelt gelangt."

Roland Harings, CEO der Aurubis AG: "Mit der Mitgliedschaft in der PREVENT Abfall Allianz suchen wir den offenen, partnerschaftlichen Austausch mit Branchenvertretern, Politik und Wissenschaft, um die Erfahrung der Aurubis im Bereich Recycling mit einzubringen. Wir teilen die Überzeugung, dass in Afrika großes Potenzial durch den Aufbau einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft besteht."

Die Aurubis AG bringt ihr Fachwissen zur Herauslösung von Wert­metallen auch aus komplexen Elektroschrotten aktiv in das Netzwerk der Abfall-Allianz ein. Die Arbeitsgruppe Elektroschrott der PREVENT Abfall Allianz entwickelt Lösungen für die sichere Behandlung von problematischem Elektroschrott wie Batterien. Beispielsweise wird in Ecuador ein nachhaltiges Konzept für Elektromüll-Management erprobt.

Initiiert unter der Schirmherrschaft des deutschen Entwicklungsministers Gerd Müller gründete sich im Mai 2019 die PREVENT Abfall Allianz. Sie bringt Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen und fördert Lösungsansätze, um Müll weltweit zu reduzieren. Kommunen und ihre Entsorgungsunternehmen sind zentrale Partner. Ziel der Mitglieder ist es, Abfall in Entwicklungs- und Schwellenländern zu vermeiden, zu sammeln und zu recyceln sowie verstärkt Sekundärrohstoffe einzusetzen.

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen