(GTAI) - Die russische Pharmaindustrie, der Ausbau der Genforschung und die Krebsvorsorge bieten gute Absatzmöglichkeiten für Analysetechnik. Landesweit entstehen neue Forschungslabore.

In der Arzneimittelherstellung verzeichnen deutsche Hersteller von Analyse- und Labortechnik zurzeit in Russland die größten Wachstumsraten. Der Staat unterstützt die Ansiedlung in- und ausländischer Arzneimittelhersteller mit Subventionen und Vorteilen bei öffentlichen Beschaffungen. Aus diesem Grund gibt es zurzeit viele Investitionsvorhaben. Pharmasyntez erweitert das Werk Sankt Petersburg um eine Produktionslinie für Biopräparate. Biocad will in der Newastadt ein Zentrum für vorklinische Forschungen errichten.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen