Service navi

(GTAI) - Trotz der Coronapandemie bietet Russland für Verpackungsmaschinen ein gutes Absatzpotenzial. Wichtige Abnehmer wie die Lebensmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie konnten auch im Krisenjahr 2020 ihre Produktion ausweiten. In den ersten elf Monaten 2020 sanken die Exporte deutscher Verpackungstechnik nach Russland im Vergleich zum Vorjahr jedoch um 28 Prozent. Besonders stark war der Rückgang bei Füll- und Verschließmaschinen.

Zuvor waren die Exporte von Verpackungstechnik nach Russland 2019 nach Angaben des VDMA-Fachverbandes Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen um sieben Prozent auf 686 Millionen Euro gestiegen. Ein Drittel davon entfiel auf deutsche Produzenten. „Die Corona-Pandemie hat dieser positiven Entwicklung nun einen Dämpfer verpasst“, sagt Vera Fritsche vom VDMA-Fachverband Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen