Service navi

(Wirtschaftsministerium Bayern) - Trotz der negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie sind viele kleine und mittelgroße bayerische Unternehmen auch weiterhin erfolgreich international tätig. Um dieses Engagement sichtbar zu machen, können sich Betriebe mit bis zu 100 Mitarbeitern heuer wieder für den Exportpreis Bayern bewerben.

Die Sonderausgabe findet unter dem Motto "Erfolgreich in schwierigen Zeiten" statt.

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger: "Mit dem Exportpreis wollen wir dieses Jahr ein deutliches Zeichen setzen: Bayerns Wirtschaft lässt sich trotz der schwierigen Bedingungen nicht unterkriegen. Ich bin überzeugt, dass viele kleine und mittelgroße Unternehmen aus dem Freistaat auch in Zukunft international bestens aufgestellt sein werden. Dank ihres Muts, innovativer Ideen und viel Durchhaltevermögen konnten sich diese Unternehmen in den vergangenen zwölf Monaten auf den Auslandsmärkten weiter behaupten, neue Märkte erschließen und ihr Angebot an die neue Lage anpassen. Solche unternehmerischen Leistungen verdienen es, gewürdigt zu werden und geben auch anderen Unternehmen neue Hoffnung."

Sie finden den vollständigen Artikel und Anmeldeformalitäten zum Exportpreis auf der Website unseres Partners dem Bayerischen Wirtschaftsministerium

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen