(GTAI) - Die Produktion von Nahrungsmitteln und Getränken wächst in Taiwan moderat. Dennoch sorgen neue Trends für Absatzchancen von Maschinen. Die Importe aus Deutschland steigen stark an.

Die Produktion der taiwanischen Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie soll sich 2020 wertmäßig um 3,2 Prozent erhöhen. Nach Angaben des Ministry of Economic Affairs lag die Steigerungsrate 2018 bei 2,2 Prozent und in den ersten drei Quartalen 2019 bei 1,1 Prozent im Vergleich mit der Vorjahresperiode. Die höchsten Zuwachsraten bei Lebensmitteln entfielen im vergangenen Jahr auf Backwaren mit einem Plus von fast 5,9 Prozent, Süßwaren mit 4,3 Prozent und Molkereiprodukte mit knapp 3,8 Prozent.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen