(GTAI) - Die kanadische Regierung wird als Teil ihres Konjunkturplanes für die Wiederbelebung der Wirtschaft circa 4,6 Milliarden US-Dollar (US$) für startbereite Verkehrsinfrastrukturprojekte zur Verfügung stellen. Die Gelder können kurzfristig abgerufen werden. Verteilt wird das Budget basierend auf eingereichten Projektanträgen, nicht nach Bevölkerungsanteilen. Begonnen werden soll noch 2021. Die staatlichen Investitionen dienen der Konjunkturbelebung und der Umsetzung der kanadischen Klimaziele gleichermaßen.

Das restliche Budget überweist der Bund ab 2026 dann jährlich direkt an die Städte und Gemeinden für den Ausbau der lokalen Verkehrsinfrastruktur - rund 2,45 Milliarden US$ pro Jahr. Der Verteilungsschlüssel für die Transfers muss mit den Provinzen, Territorien und Städten noch verhandelt werden.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen