(GTAI) - Um die Verkehrswege zu modernisieren, muss ein umfangreiches Infrastrukturprogramm verabschiedet werden. Die Chancen dazu haben sich 2021 verbessert, nachdem die Demokraten das Weiße Haus, das US-Repräsentantenhaus und den US-Senat mehrheitlich kontrollieren. Die bisherige Blockadehaltung zwischen Legislative und Exekutive kann dadurch aufgelöst werden. Auch bietet sich sich der Ausbau der Infrastruktur als Teil eines weiter gefassten Konjunkturprogramms für die Zeit nach Corona an, zumal eine moderne Infrastruktur die Voraussetzung für Effizienzsteigerungen in allen Industrie- und Dienstleistungssparten darstellt.

Joe Biden versprach im Wahlkampf für die kommenden vier Jahre Ausschreibungen von insgesamt 400 Milliarden US-Dollar (US$), unter anderem für saubere Energien aber auch für die Infrastruktur. Der langfristige Investitionsbedarf bis 2039 liegt sogar bei 4.100 Milliarden US$. Das errechnete der Bauingenieursverband ASCE (American Society of Civil Engineers).

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen