(GTAI) - Die usbekische Automobilbranche wird neu aufgestellt, um in Zukunft effektiver zu arbeiten. Zahlreiche Firmen kooperieren mit ausländischen Fahrzeugbauern und Investoren, um Kfz-Montagelinien auf- und auszubauen. Die Investitionen in die Kfz- und Zulieferindustrie summieren sich auf mehr als 1 Milliarde US-Dollar (US$).

Das Ministerium für Wirtschaftsentwicklung und Armutsbekämpfung Usbekistans und das Büro für die Transformation der staatlichen Automobilgesellschaft O´zavtosanoat bereiten die Neuausrichtung der usbekischen Kfz-Branche hin zu einem marktgerechten Industriezweig vor. Sie werden dabei von ausländischen Spezialisten beraten.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen