(GTAI) - Steigende Löhne und Freihandelsabkommen stellen Vietnams Textil- und Bekleidungssektor vor Herausforderungen. Investitionen in die Modernisierung der Produktion stehen an.

Vietnam hat sich im internationalen Bekleidungsgeschäft als feste Größe etabliert. Im Jahr 2018 war das Land hinter China und Bangladesch drittgrößter Bekleidungsexporteur der Welt. Prognosen des Handelshauses Illies zufolge könnte Vietnam 2019 sogar an Bangladesch vorbeiziehen und auf Rang zwei der Welt vorrücken.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei Germany Trade & Invest

Weitere Meldungen

Suche IXPOS-News

Der Leitfaden „Industriewassermanagement“ zeigt, wie Wasser in Industrieprozessen nachhaltig und effizient genutzt werden kann.

Mehr lesen

Die USA sind Haupthandelspartner der hessischen Maschinenbauer, aber auch die Importe aus China steigen ebenfalls zweistellig an.

Mehr lesen

Geschäftsreisen sollen zunehmend wieder physisch durchgeführt werden

Mehr lesen